zerhauen


zerhauen
zer|hau|en 〈V. tr. 162; hat
1. durch Hauen zerkleinern
2. 〈umg.〉 durch Hauen zerstören
● einen Spiegel \zerhauen

* * *

zer|hau|en <unr. V.; zerhieb/zerhaute, hat zerhauen> [mhd. zerhouwen]:
auseinander-, in Stücke hauen:
ein Brett z.

* * *

zer|hau|en <unr. V.; zerhieb/zerhaute, hat zerhauen> [mhd. zerhouwen]: entzwei-, in Stücke hauen: ein Brett z.; er zerhieb ihm den Schädel.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zerhauen — Zerhauen, verb. regul. act. (S. Hauen.) 1. In Stücke hauen. Ein Bret, ein Stück Fleisch zerhauen. 2. Durch mehrmahliges Hauen verderben …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • zerhauen — zerhauen:1.⇨zerschlagen(I,1)–2.⇨zerhacken(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • zerhauen — zer|hau|en …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Scharte — Schar|te [ ʃartə], die; , n: 1. schadhafte Stelle an dem glatten, geschliffenen Rand von etwas, besonders in der Schneide eines Messers: die Sense hat schon ein paar Scharten; im Rückspiel können wir die Scharte wieder auswetzen (den entstandenen …   Universal-Lexikon

  • farhawwan — *farhawwan germ., stark. Verb: nhd. zerhauen ( Verb); ne. hew to pieces; Rekontruktionsbasis: ae., as., ahd.; Etymologie: s. *far , *hawwan; Weiterleben: ae …   Germanisches Wörterbuch

  • Aushauen — Aushauen, verb. irreg. act. S. Hauen. 1) Durch Hauen heraus hohlen. Das Brandsilber aushauen, in den Schmelzhütten, wo es mit dem Aushauer geschiehet. Die Goldschmiede verrichten solches Aushauen vermittelst eines besondern Aushauerstämpels,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Einhauen — Einhauen, verb. irreg. act. S. Hauen. 1) Durch Hauen hinein bringen. Ein Kreuz einhauen, in einem Baum. Ingleichen, vermittelst des Meißels u.s.f. Sein Zeichen einhauen, in metallene Arbeiten, bey verschiedenen Handwerkern. 2) Durch Hauen öffnen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hauen — Hauen, verb. irreg. act. Präs. ich haue, du hauest, er hauet, (nicht häuest, häuet;) Imperf. ich hieb, du hiebest oder hiebst, er hieb; Mittelw. gehauen; Imperat. haut. 1) Eigentlich, wenigstens in der gemeinsten und häufigsten Bedeutung, mit der …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verhauen — vermöbeln (umgangssprachlich); verdreschen (umgangssprachlich); züchtigen; verkloppen (umgangssprachlich); versohlen (umgangssprachlich); schlagen; verprügeln; verwichsen ( …   Universal-Lexikon

  • spalten — aufspalten, durchhacken, durchhauen, durchspalten, entzweihacken, entzweihauen, hacken, teilen, zerhacken, zerhauen, zerlegen, zerspalten, zerteilen; (schweiz.): scheiten; (bayr., österr. ugs.): klieben; (landsch. veraltend): spleißen. sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme